Transferagentur Bayern

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles »

09.12.2016

Stadt Schwabach setzt auf den Motor Bildung

Schulreferent Frank Klingenberg unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit der Transferagentur Bayern


Florian Neumann, Leiter des Regionalbüros Nord der Transferagentur Bayern, Amtsleiter und Bildungsmanager Gerhard Kappler sowie Schulreferent Frank Klingenberg von der Stadt Schwabach und Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg.

Die Stadt Schwabach stärkt ihr Engagement für die weitere Verbesserung der Bildungschancen ihrer Einwohnerinnen und Einwohner. Bei der Weiterentwicklung der Bildungsregion greift die Kommune in den kommenden drei Jahren auf Fördermittel und Fachwissen aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zurück. Eine entsprechende Zielvereinbarung zur Unterstützung durch die Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement, Regionalbüro Nord, wurde jetzt geschlossen.

"Das Thema Bildung ist für uns ein elementarer Motor für die Regionalentwicklung", sagte Frank Klingenberg, Referent für interne Dienste und Schulen. "Im Jahr 2015 haben wir den ersten Schulbericht in der Geschichte der Stadt Schwabach veröffentlicht. Mit der neuen Stelle im Bildungsmonitoring wollen wir nun bei uns im Referat einen aussagekräftigen Bildungsbericht erarbeiten, aus dessen Informationen wir Schlüsse ziehen und notwendige Maßnahmen aufzeigen können."

Für drei Jahre erhält die Goldschlägerstadt eine 50 Prozent-Förderung vom BMBF für zwei halbe Stellen im Schul- und Sportamt. Amtsleiter Gerhard Kappler und eine neu eingestellte wissenschaftliche Mitarbeiterin teilen sich die Aufgaben in Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring. Das dazu gehörige Programm "Bildung integriert" ist eingebettet in eine Transferinitiative des Bundes. Darin helfen bundesweit neun Transferagenturen dabei, das Wissen von erfahrenen Kommunen an andere Kommunen weiterzugeben.

Auch Gerhard Kappler zeigte sich überzeugt, dass das Projekt "Bildung integriert" das Bildungswesen in Schwabach weiter voranbringen wird: "Insbesondere auf dialogischer Ebene wird sich unsere Bildungskultur weiter ausbauen", meinte er.

"Das bei uns in der Geschäftsstelle der Metropolregion angesiedelte Regionalbüro Nord der Transferagentur Bayern wird die Stadt Schwabach dabei unterstützen, ihre Bildungslandschaft zu stärken", sagte Metropolregion-Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker. "Dabei ist gerade der Austausch mit den anderen Kommunen in der Region zentral, etwa mit dem Landkreis Roth oder der Städteachse Erlangen-Fürth-Nürnberg."

"Wir freuen uns darauf, mit der Stadt Schwabach zusammenzuarbeiten", sagte Florian Neumann, Projektleiter der Transferagentur Bayern Nord. "Wir werden die Bildungsverantwortlichen gerne dabei unterstützen, sich realistische Ziele zu setzen, sie mit anderen Bildungsmanagern aus Nordbayern zusammenbringen und auf Veranstaltungen praktische Hilfestellung geben. Und ich bin sicher, von den Erfahrungen Schwabachs mit dem Prozess zur Bildungsregion und der Erstellung des Schulberichts werden auch andere Kommunen profitieren können."


Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert