Zur Onlineversion
transferagentur-bayern.de - Newsletter

Newsletter der Transferagentur Bayern, Ausgabe 5, Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

kurz vor den bayerischen Sommerferien möchten wir Sie mit unserem Newsletter wieder über aktuelle Termine, Veröffentlichungen und Aktivitäten aus der Transferagentur Bayern sowie der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement informieren.

Mit zwei kommunalen Beispielen blicken wir dieses Mal in die Stadt Augsburg und die beiden Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg sowie in die Stadt Würzburg. Weitere Aktivitäten vor Ort in den Kommunen finden Sie in der Rubrik Blick in die Kommunen.

Im Rahmen unserer Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote haben wir in der ersten Jahreshälfte verschiedene Themen aufgegriffen: So stand unser diesjähriger Fachtag im Lichte der Qualitätsentwicklung im kommunalen Bildungsmanagement. Das Regionalbüro Nord stellte die Kulturelle Bildung ins Zentrum der Betrachtung und das Regionalbüro Süd legte mit dem Kick-off zum RegionalForum den Grundstein zu einer neuen Veranstaltungsreihe für Vernetzung und Austausch.

Und noch eine Mitteilung in eigener Sache: Dr. Max Reinhardt hat zum 1. Juli die Gesamtkoordination der Transferagentur Bayern sowie die Projektleitung des Regionalbüros Süd übernommen.

Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerzeit!

Ihr Team der Transferagentur Bayern

Beispiele aus der Praxis

Bildungsregion A3 - Interkommunale Zusammenarbeit in der Bildungsberatung

Die Stadt Augsburg ist von den beiden Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg umgeben. Neben einer wirtschaftlichen Verflechtung der Region, besteht auch bei Bildungsthemen eine enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den beiden Landkreisen, sodass die drei Kommunen die Bildungsregion A3 gegründet haben. Über ein gemeinsames Bildungsportal wird die gesamte Bildungslandschaft der Region mit ihren vielfältigen Beratungs- und Bildungsangeboten vorgestellt sowie aktuelle Informationen zum Thema Bildung und Weiterbildung veröffentlicht. Aufbau und Weiterentwicklung des Portals erfolgt in enger Abstimmung durch die Bildungsberatungen. Mehr

Stadt Würzburg: Kommunale Schulentwicklungsplanung als Motor für mehr Zusammenarbeit in der Bildungsplanung

Bei der Entwicklung von Plänen und Strategien folgt die Stadt Würzburg schon seit vielen Jahren dem Grundsatz der Partizipation. Als der Fachbereich Schule 2011 vom Stadtrat den Auftrag erhielt, erstmalig langfristige Perspektiven zur Würzburger Schullandschaft zu erarbeiten, fiel die Entscheidung, dies mit enger Beteiligung der Zielgruppen, insbesondere der Schulen, Eltern und vor allem der Schülerinnen und Schüler zu machen. Man versprach sich davon eine möglichst zielgenaue Planung. Aus der Schulraumbedarfsplanung wurde so eine echte partizipative, kommunale Schulentwicklungsplanung. Mehr

Mehr finden Sie online unter Fokus Bayern/Beispiele aus der Praxis.

Möchten auch Sie über den Mehrwert berichten, der durch ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement in Ihrer Kommune erreicht wird? Dann kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Beitrag!

Blick in die Kommunen (Auswahl)

+ + + Bildung für Nachhaltige Entwicklung wird Schwerpunktthema in Stadt und Landkreis Bamberg (Juli 2021) + + + Stadt Augsburg: Neue Handreichung für die Praxis zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung (Juli 2021) + + + Stadt Weiden i.d.OPf. und Landkreis Neustadt an der Waldnaab: Interkommunale Bildungs- und Demokratiekonferenz findet in Präsenz statt am 21. Juli 2021 (Juli 2021) + + + Landkreis Neu-Ulm erhält Qualitätssiegel "Digitale Bildungsregion" (Juli 2021) + + + Bildungsbüro der Stadt Heilbronn veranstaltet Fachtag zum Thema "Kulturelle Bildung stärken" (Juli 2021) + + + Landkreis Ostallgäu ist "Digitale Bildungsregion" (Juli 2021) + + + Bildungsbüro des Landkreis Augsburg organisiert Veranstaltungsreihe "Gewusst wie – digitale Tipps und Tricks für pädagogisches Fachpersonal" (Juni 2021) + + + Landkreis Günzburg erhält Siegel "Digitale Bildungsregion" (Juni 2021) + + + Stadt Heilbronn: Zwischenbericht 2021 thematisiert Herausforderungen für das Bildungsbüro durch Corona-Pandemie (Mai 2021) + + + Landkreis Augsburg: Faktencheck Schwerpunkt Integration, 2. Fortschreibung veröffentlicht (Mai 2021) + + + Landkreis Dachau stellt seinen ersten Bildungsbericht  auf der zweiten digitalen Bildungskonferenz vor (Mai 2021) + + +

Mehr finden Sie online unter Fokus Bayern/Blick in die Kommunen.

Haben auch Sie eine Online-Veröffentlichung für unsere Rubrik "Blick in die Kommunen"? Dann senden Sie den Link einfach an bayern@transferagenturen.de! Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Neues aus der Transferinitiative

Datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement nachhaltig verankern - Neue Broschüre bietet Tipps und Gelingensfaktoren aus der Praxis

Mit Auslaufen der BMBF-Förderprogramme "Bildung integriert" und "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" werden viele Kommunen kurz- oder mittelfristig abwägen und eine Entscheidung über die dauerhafte Sicherung der bisher aufgebauten kommunalen Bildungsmanagementstrukturen treffen müssen. Die Broschüre "Datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement nachhaltig verankern" bietet Landkreisen und kreisfreien Städten, die aktuell vor genau dieser Hausforderung stehen, Tipps und Gelingensfaktoren aus der Praxis als Anregung für die Kommunaldebatten vor Ort. Die Publikation zeigt Strategien auf, durch die es Kommunen gelungen ist, die im Rahmen der BMBF-Förderung etablierten Prozesse und Strukturen des DKBM zu verstetigen. Die Tipps und Gelingensbedingungen basieren auf Analysen der zahlreichen Experteninterviews, die das Team in München von Juli bis Oktober 2020 mit Mitarbeitenden der Bildungsbüros sowie deren Leitungsebene geführt hat. Mehr

Neues Netzwerk der Bildungsberatungen in Bayern

Die kommunale Bildungsberatung geht von einem ganzheitlichen Beratungsansatz aus und unterstützt Ratsuchende bei ihrem persönlichen und beruflichen Veränderungsprozess. Aufgrund der vielfältigen gemeinsamen Themen wie Weiterbildung, Digitalisierung, Qualitätsstandards oder Öffentlichkeitsarbeit und dem fachlichen Austausch zur Weiterentwicklung des Beratungsangebots wurde die ARGE BiB (Arbeitsgemeinschaft der Bildungsberatungen in Bayern) als Zusammenschluss der Bildungsberatungen aus dreizehn Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern Ende 2020 gegründet. Ziel der ARGE BiB ist die stärkere interne und externe Vernetzung, die Zusammenarbeit mit Bildungsakteuren und der vertiefte Dialog mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren. Die Transferagentur Bayern steht im Austausch mit dem Netzwerk und nimmt Impulse für ihre Qualifizierungs- und Beratungsangebote beim Thema Bildungsberatung auf. Mehr über Ziele und Vernetzungsmöglichkeiten der ARGE BiB erfahren Sie hier.

Neu gestartete Projekte und Initiativen des BMBF

  • Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung: Das Förderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" wird verlängert und ab 2023 in einer dritten Förderphase fortgeführt. Außerdem sollen aufgrund der Corona-Pandemie bundesweit noch mehr Ferienprojekte für Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt werden, die sonst wenig Zugang zu Angeboten der kulturellen Bildung haben. Antragstellungen sind ab sofort möglich. Das Bundesprogramm fördert seit 2013 mit bis zu 50 Millionen Euro jährlich außerschulische kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, die wenig Zugang dazu haben. Mehr
  • Initiative Freischwimmen21: Die Pandemie hat Kinder und Jugendliche in besonderem Maß getroffen. Die Initiative Freischwimmen21 möchte den Sommer dazu nutzen, Kindern und Jugendlichen wieder positive außerschulische Lernerfahrungen durch Aktivitäten zu ermöglichen. Flankiert wird die Initiative vom Freischwimmen21-Fonds. Gefördert werden insbesondere Aktivitäten von Einzelpersonen, zivilgesellschaftlichen Akteuren und kleineren Initiativen. Mehr

Veranstaltungen

Rückblick: Fachtag der Transferagentur Bayern "Bildungserfolge sichern: die Bedeutung der Qualitätsentwicklung im DKBM" am 06.05.2021

Am 6. Mai 2021 fand der jährliche Fachtag der Transferagentur Bayern statt – Pandemie-bedingt erneut virtuell. Rund 60 Teilnehmende gingen gemeinsam mit den eingeladenen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis der Frage nach, wie ein Qualitätsentwicklungsprozess in einer kommunalen Bildungslandschaft etabliert werden kann. Qualitätsentwicklung ist im datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement von zentraler Bedeutung, wenn es darum geht, Bildungserfolge zu sichern oder diese zu optimieren. Neben fachlichen Inputs konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf virtuellem Wege mit anderen kommunalen Vertreterinnen und Vertretern vernetzen und sich über ihre Erfahrungen und Fragen rund um die Qualitätsentwicklung direkt austauschen. Mehr

Rückblick: 2. Regionale Bildungskonferenz in der Metropolregion Nürnberg und Nordbayern am 16.06.2021

Mit der "2. Regionalen Bildungskonferenz in der Metropolregion Nürnberg und Nordbayern – Fokus: Kulturelle Bildung" stellte das Regionalbüro Nord die kulturelle Bildung als wichtige Säule einer kommunalen und regionalen Bildungslandschaft ins Zentrum der Betrachtung. Wer kulturelle Bildung nur lokal, vor der eigenen Haustür denkt, unterschätzt das Potenzial, das das vielfältige Angebot der nordbayerischen Kommunen bereits heute bietet. Wie man dieses nutzen kann, wie sich der Stellenwert der kulturellen Bildung weiter ausbauen lässt und welche Strategien, Netzwerke und Strukturen hierfür notwendig sind, diskutierten am 16. Juni 2021 rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung und Kultur online auf der 2. Regionalen Bildungskonferenz der Metropolregion Nürnberg und Nordbayerns. Mehr

Rückblick: Kick-off zum "RegionalForum Kommunales Bildungsmanagement in Südbayern und Baden-Württemberg" am 15.06.2021

Mit dem Ziel, kommunalen Vertreterinnen und Vertretern in Südbayern und Baden-Württemberg eine Plattform zu bieten, die eine dauerhafte Vernetzung sowie einen Austausch auf interkommunaler Ebene ermöglicht, ist am 15. Juni 2021 die Veranstaltungsreihe "RegionalForum Kommunales Bildungsmanagement in Südbayern und Baden-Württemberg" an den Start gegangen. In der Kick-off-Veranstaltung stellte das Regionalbüro Süd die Idee und die Ziele des RegionalForums vor. Außerdem konnten sich die Teilnehmenden mit ihrem Landkreis bzw. ihrer kreisfreien Stadt im Netzwerk präsentieren und sich über ihre Erwartungen an das RegionalForum austauschen. Mehr

Save-the-date: 2. Spitzengespräch der Transferagentur Bayern Süd "Demokratiebildung in der kommunalen Bildungslandschaft stärken" am 22.10.2021

Viele Bürgerinnen und Bürger fühlen sich von der Politik nicht mehr verstanden und können Entscheidungsprozesse nicht mehr nachvollziehen. Demokratiebildung und aktive Beteiligungsmöglichkeiten helfen, das Verständnis für demokratische Prozesse zu stärken. Im 2. Spitzengespräch möchte das Regionalbüro Süd gemeinsam mit kommunalen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern der Frage nachgehen, welchen Beitrag das datenbasierte kommunale Bildungsmanagement leisten kann, um ein demokratisches Verständnis vor Ort zu stärken und eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger – angefangen bei Kindern und Jugendlichen bis hin zu Erwachsenen – zu ermöglichen. Mehr

Save-the-date: Digitale Fachkonferenz Bildungsmonitoring 2021 "DATEN.STRATEGIE.BILDUNG"  am 21./22.09.2021 (KOSMO)

Die Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring (KOSMO) bietet am 21. und 22. September 2021 eine digitale Fachkonferenz zum Thema "DATEN.STRATEGIE.BILDUNG – Ansätze für ein nachhaltiges Datenmanagement in der kommunalen Bildungsplanung" an. Ziel der Veranstaltung ist es, einen besonderen Fokus auf strategische und organisatorische Aspekte des Datenmanagements zu legen und damit Impulse für eine ganzheitliche und nachhaltige Datennutzung in der kommunalen Bildungssteuerung zu setzen. Aus aktuellem Anlass wird dabei unter anderem der Frage nachgegangen, welchen Beitrag ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement zur qualitativen Ausgestaltung der Ganztagsbetreuung leisten kann. Mehr

Sämtliche Termine für regionale Veranstaltungen der beiden Regionalbüros finden Sie wie gehabt online unter der Rubrik Veranstaltungen. Den potenziellen Teilnehmer/-innen gehen natürlich wie bisher Einladungen per E-Mail zu.

Materialien & Publikationen

Transferagentur Bayern
Mediathek "Kulturelle Bildung" (u.a. kommunale Strategien, Projektbeispiele, Förderprogramme)
Überarbeitete Linksammlung Bildungsberatung

Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement
Abschlussbroschüre Bildung vernetzt. Integration gestärkt.

Koordinierungsstelle Kommunales Bildungsmonitoring (KOSMO)
Handreichung "Entwicklungsfelder des kommunalen Bildungsmonitorings"

Transferagentur Hessen
Bildung unter einem Dach: Integrierte Planung für kommunale Bildungslandschaften

Transferagentur Rheinland-Pfalz – Saarland
Bildungsmanagement wirkt. Kommunale Bildungslandschaften in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Transferagentur Großstädte
Themendossiers (u.a. zu "Bildungslandschaften nachhaltig entwickeln" oder "Bildungsberatung gestalten")

transferagentur-bayern.de - Newsletter

Bei Fragen rund um den Newsletter
wenden Sie sich bitte an Gerlinde Knöpfle, knoepfle@dji.de

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RSTV:
Prof. Dr. Birgit Reißig
Deutsches Jugendinstitut
Außenstelle Halle
Franckeplatz 1, 06110 Halle

Wenn Sie sich von diesem Newsletter abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.

Herausgeber:
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstraße 2
D-81541 München
www.dji.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Deutsches Jugendinstitut e.V., Nockherstraße 2, D-81541 München

Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: 7627